Schullandheimaufenthalt der Klasse G5a und G5b in Oberstdorf  

Dem Allgäu auf der Spur
02.05.2016 - 04.05.2016
Am Montag, den 02.05.2016 trafen wir uns, um uns gemeinsam auf den Weg nach Oberstdorf zu machen. Begleitet wurden wir von den Lehrkräften Reinhold Kerner, Heinz Köster, Andrea Ellerin und Patricia Mayr.

Angekommen in Oberstdorf liefen wir erstmal über einen schönen Wanderweg zur Breitachklamm. Nach insgesamt ca. 10 km erreichten wir alle erschöpft die Jugendherberge und kamen zum Highlight – das Beziehen der Zimmer.

Es erwarteten uns tolle und große Zimmer, die sogar für 10 Kinder Platz boten. Nachdem wir ein leckeres Abendessen verspeist hatten, war nach einem Spieleabend noch der Partyraum angesagt, in dem wir mit Knick-Lichtern die Dunkelheit erhellten oder einfach nur zu krasser Musik abtanzten.

Am Dienstag zogen wir nach einem großen Frühstück los, um Richtung Freibergsee zu laufen. Nachdem wir dort ordentlich Sonne getankt hatten, liefen wir über einen schönen Wald nach Oberstdorf zur Skisprungschanze, die uns hoch hinausführte. Beeindruckend – diese Aussicht und unvorstellbar, wie die Skispringer sich den Absprung trauen.

Nachdem wir wieder knapp 12 km gelaufen waren, hatten wir uns das leckere Eis inklusive einer energiesparenden Rückfahrt mit dem Bus zur Jugendherberge aber wirklich verdient. Was für ein anstrengender Tag!!! Dort erwartete uns nach dem Abendessen eine Schullandheimolympiade, bei der die Zimmer verschiedene Aufgaben wie z. B. „Schreibe ein Gedicht über das Schullandheim“ erfüllen mussten.

Zum Abschluss machten wir uns nach der Siegerehrung am Mittwoch auf den Weg zum Allgäu Coaster, bei dem wir in rasantem Tempo bergab rasen durften. Nach erfolgreich bestandener Zimmerkontrolle machten wir uns auf den Heimweg. Gegen Mittag hatten wir unseren Eltern viel zu erzählen.
G5a/G5b
  bo