Schüler engagieren sich erfolgreich für politische Schwerpunkte

In diesem Schuljahr nahmen erneut Klassen beim Wettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung sehr erfolgreich teil.
 
Die Welt und ich – Klasse G 7a
Die Klasse 7a beschäftigte sich bei ihrer Teilnahme mit der Sendung Logo TV, welche aktuelle Themen kindgerecht erklärt.

Die Aufgabe für die Schüler war es, selbst eine solche Sendung über regionale Themen zu entwerfen.
Dazu erkundeten die Schüler Ottobeuren und die Umgebung und entschieden sich für die Themen Flüchtlinge in Ottobeuren, Sebastian Kneipp, Geschenk mit Herz und dem Spendenlauf der Rupert-Ness-Schule. Zudem nannten sie die Sendung  „LinO – Leben in Ottobeuren“.

Die Schüler waren so begeistert dabei, dass sie selbst eine Kulisse für die Sendung entworfen und bei den Aufnahmen die verschiedensten Elemente wie eine Außenkulisse und Experteninterviews eingearbeitet haben.

Auch der Bundeszentrale hat die „LinO“-Sendung so gut gefallen, dass die Klasse mit einem Buchpreis ausgezeichnet wurde. 
 
Leben auf der Straße – Klasse R 9e
Die Klasse 9e entschied sich für das Thema „Hauptwohnsitz – Straße!?“.

Dazu informierten sie sich über die Anzahl der Obdachlosen in Deutschland und über die Gründe der Obdachlosigkeit.

Zudem machten die Schüler Möglichkeiten in der Region ausfindig, wo Obdachlose Hilfe finden und befragten die zuständigen Experten dazu.

Mit allen erarbeiteten Informationen gestalteten die Schüler zwei Zeitungsseiten. Diese waren ansprechend mit Fotos und Diagrammen sowie eigens erarbeiteten Karikaturen und Skizzen aufgebaut.
Außerdem arbeiteten die Schüler Schicksale von Betroffenen und Leserbriefe mit ein.

Mit dieser klar strukturierten Darstellung und der Kreativität wurden die Schüler mit Geld für ihre Klassenkasse belohnt.
 
  bo